03 Jan

Apple Mac Pro

Der Hersteller mit dem Apfel als Logo hat sich in den letzten Jahren vor allem durch schnelle, verlässliche Hardware, die ein perfektes Zusammenspiel mit der Software ermöglichte, einen Namen gemacht. So waren die Apple Rechner ganz besonders im Bereich der Grafikmodellierung und im Video Rendering sehr beliebt. Jedoch benötigen die auch eine ziemliche pompöse Ausstattung um den anspruchsvollen Rechenaufgaben gerecht zu werden. Die Firma aus dem Silicon Valley hat sich diese Aufgabe auf den den Schirm geschrieben mit dem Apple Mac Pro einen extrem schnellen Rechner veröffentlicht.

Schon in der Standard Ausführung bietet der Rechner einen 2,8 GHz Quad-Core Intel Xeon Prozessor zusammen mit 3GB Arbeitsspeicher, einer 1Terrabyte schweren Festplatte und einer ATI Radeon HD 5770 mit 1 GB Arbeitsspeicher verpackt in einem schlichten Aluminiumgehäuse. Wer es bei der Standardausführung belässt, wird knapp 2400€ für das Gerät blechen müssen. Aber es ist noch eine Menge Luft nach oben. Wer 4900€ bezahlt bekommt sogar einen Rechner mit 12 Rechenkernen garniert mit 6GB Arbeitspeicher. Damit ist der Apple Mac Pro zwar der Schnellste seiner Zunft, aber wirklich sinnvoll ist die Geschwindigkeit nur in professionellen Arbeitsbereichen.

Wer nur in seiner Freizeit am Rechner arbeitet oder Videospiele spielt, wird an dem Mac keine Freude haben, zumindest nicht zu dem Preis. Außerdem bietet das Betriebssystem Mac OS nur begrenzten Kompatibilität zu Spielen. da nur Spiele laufen, die mit der Grafikschnittstelle OpenGL entwickelt wurden. Man könnte zwar den Umweg gehen und auch noch Windows parallel installieren, aber das hätte massive Verluste in Sachen Leistung zur Folge.
Somit ist der Apple Mac Pro wirklich nur für professionelle Grafiker oder Cutter geeignet.

 
Vielen Dank fü das Bild:
Gert Altmann / pixelio.de