03 Jan

Logitech G35 Gaming Headset

Wer schon einmal ein Headset besaß, wird wissen, dass die Bedienung meistens irgendwo an dem Kabel zum Rechner hängt. Daran hat man sich früher oder später gewöhnt und man kennt es ja auch nicht anders. Aber das Logitech G35 Gaming Headset hat Herz gefasst und versucht, dagegen etwas zu unternehmen. Die Innovation liegt nun in der linken Ohrmuschel, beziehungsweise außen an der linken Ohrmuschel. Dort befindet sich nämlich nun ein ganzes Eingabefeld womit man die Lautstärke regeln, oder das Mikrofon stumm schalten kann. Doch auch wenn man Mikrofon nach oben klappt wird es automatisch auf lautlos gestellt. In Sachen Bedienung hat sich Logitech wirklich nicht lumpen lassen. So kann man jederzeit zwischen Raumklang und Stereo auswählen und man hat noch 3 frei belegbare Tasten am oberen Kopfhörerrand.

Auch klanglich schafft es das Logitech G35 Gaming Headset große Geschütze aufzufahren. Gerade wenn man selber in einem Actionspiel große Geschütze auffährt, kann man dank der hohen Tonauflösung auch noch leisere Klänge problemlos wahrnehmen. Die fein säuberliche Abtrennung stört beim Hören von Musik aber leider ein wenig, da sich so alles ein wenig zu sauber anhört. Aber für diese Zwecke kann man notfalls noch auf die Boxen zurückgreifen.
Der Raumklang weiß auch zu überzeugen. Wenn man auch hier wieder Actionspiele als Beispiel heranzieht, stellt man fest, dass man schon nach wenigen Schritten sofort feststellen kann, wo der Übeltäter lauert.

Die Qualität des Mikrophons ist ebenfalls sehr überzeugend und mithilfe eines Schalter kann man auch noch zwischen verschiedenen Stimmverzerrungen wählen. Somit wird das ca. 90€ teure Logitech G35 Gaming Headset seinem Preis in vielerlei Hinsicht gerecht.