01 Jul

Zunehmende Verbreitung mobiler Endgeräte

Emails nur am Abend am Rechner zu Hause abrufen, oder telefonisch nur in den eigenen vier Wänden erreichbar sein, diese Situationen gehören der Vergangenheit an. Geht man weit in die vergangenen Jahrzehnte zurück, so gab es sogar Zeiten, zu denen man beim Telefonieren an einem Platz sitzen musste, da der Telefonhörer durch ein Kabel mit dem Telefongerät verbunden war. Heute sieht die Welt der Kommunikation ganz anders aus. Die verschiedenen Dienste lassen sich von überall aus nutzen, mit den dazugehörigen mobilen Endgeräten wie Tablet, Notebook oder Smartphone, die sich zunehmend verbreiten.

Mobiles Telefonieren ist heute ganz selbstverständlich

Bleiben wir zunächst beim Telefon. Heute besitzen nahezu hundert Prozent der volljährigen Deutschen ein Handy. Die meisten benutzen inzwischen ein Smartphone, das auch internetfähig ist, also auch Emails abrufen kann. Will man telefonieren, so muss man nur in dem im mobilen Gerät gespeicherten Telefonbuch die Nummer auswählen und anklicken. Die Verbindung wird damit aufgebaut und ein Telefonieren ist möglich. Gibt man eine Nummer ein, so muss beachtet werden, dass man die Vorwahl mit eingibt, selbst im gleichen Festnetzbereich. Handys sind auch immer mehr bei den Jugendlichen und sogar schon bei Kindern in der Grundschule zu finden. Für die Eltern immer erreichbar, aber mit einem Kostenlimit versehen, kann dann der Sprössling sein eigenes mobiles Endgerät besitzen.

Emails überall abrufen können

Geht es um den Emailverkehr, so gibt es auch das Tablet und das Notebook, die mobil genutzt werden können. Beinahe überall gibt es nämlich inzwischen W-LAN Netze, in die man sich einloggen kann, sogar in der Bahn ist es heute möglich, sich an ein Netz anzuschließen, um zu arbeiten oder zu mailen. Wichtig ist es jedoch, im Vorfeld zu checken, ob der Akku genügend Kapazitäten hat. Da jederzeit alles im Netz gefunden werden kann und die Verbreitung von mobilen Endgeräten immer stärker wird, ist es umso wichtiger, dass man einen guten Ruf hat. Dies kann man mit Hilfe eines Online Reputation Managements (http://onlinereputationsmanagement.org/google-eintraege-loeschen-reputation-schuetzen) unterstützt werden. Vor allem für Läden und Gastwirtschaften ist es in der Zeit der mobilen Internetnutzung wichtig, positiv in Erscheinung zu treten. Viele angehende Kunden oder Gäste suchen nämlich von unterwegs aus, wenn sie in einer fremden Umgebung ein bestimmtes Produkt benötigen oder Hunger bekommen. Wir dürfen gespannt sein, was nach Handy, Tablet und Notebook in Zukunft noch alles kommen wird.